1 Randnotizen mit LaTeX

Mit LaTeX können auch Randnotizen auf den Seitenrand des Dokumentes gesetzt werden. Dabei muss aber beachtet werden, dass sich die Gestaltung der Seitenränder zwischen der einseitigen und zweiseitigen Textformatierung unterscheidet. Bei einer einseitigen Textformatierung, gibt es nur rechte Seiten und der Seitenrand ist auf beiden Seiten gleich breit. Und bei zweiseitiger Textformatierung, gibt es sowohl linke wie auch rechte Seiten und die Breite der Seitenränder variiert im Allgemeinen.

1.1 Der marginpar Befehl

Der marginpar Befehl berücksichtigt die unterschiedlichen Textformatierungsvarianten in der Art, als das verpflichtende Element sich auf die rechte Seite bezieht, da sowohl ein- auch zweiseitige Formatierung eine rechte Seite haben, und das optionale Element bezieht sich auf linke Seiten.
\marginpar[Linker Seitenrand]{Rechter Seitenrand} 
Der optionale Parameter kann aber nur im zweiseitigen Satz sinnvoll verwendet werden.

1.2 Linker statt rechter Rand

Um bei einseitiger Textformatierung eine Randnotiz (oder alle) in den linken Rand zu setzen, gibt es den Befehl reversemarginpar. Ab der Stelle an der dieser Befehl gesetzt wurde, werden die folgenden Randnotizen auf dem linken Seitenrand gesetzt. Der Befehl normalmarginpar stellt wieder die ursprüngliche Darstellung, also auf dem rechten Seitenrand wieder her.
\reversemarginpar % Wechsel auf den linken Seitenrand 
\marginpar[Linker Seitenrand]{Rechter Seitenrand} 
\normalmarginpar % Wechsel zurueck auf den rechten Rand

1.3 Ausrichtung des Textes der Randnotiz

Die Ausrichtung des Textes der Randnotiz ist im Standard immer im Blocksatz. Wenn man die Ausrichtung des Textes verändern will, ist dies über die Schalter flushleft, flushright und centering möglich.
\marginpar{\flushleft linksbündiger Text statt Blocksatz} 
\marginpar{\flushright rechtssbündiger Text statt Blocksatz} 
\marginpar{\centering zentrierter Text statt Blocksatz} 
Wenn die Befehle aus dem ragged2e Paket für die Ausrichtung des Textes verwendet werden, ist die Silbentrennung deutlich besser.

Anzeige

1.4 Breite der Randnotiz

Die Randnotiz hat eine Breite marginparwidth von bis zu 65pt (Punkten) was etwas weniger wie 2,3 cm sind. Für den Fall, dass man die Länge verändern kann dies zum einen die Länge selbst gehen oder im Fall, dass das geometry Paket verwendet wird, kann es als Option bei diesem Paket festgelegt werden.
\setlength{\marginparwidth}{4cm}
\usepackage[a4paper,...,marginparwidth=4cm,...]{geometry}
Auf die gleiche Art kann auch der Abstand zwischen dem Text und der Randnotiz marginparsep geändert werden.
\setlength{\marginparsep}{0.5cm}
\usepackage[a4paper,...,marginparsep=0.5cm,...]{geometry}

In beiden Fällen sollte man aber beachten, dass die gewählten Größen auch in den Seitenrand rein passen müssen. Wird die Breite beziehungsweise der Abstand zu groß gewählt, kann es passieren, dass ein Teil der Randnotiz über den Seitenrand hinaus geschrieben wird und damit nicht im Dokument erscheint. Dabei erfolgt keine Fehlermeldung oder Warnung.

Nachfolgende Tabelle zeigt die Auswirkung der Schriftgröße auf die Breite und den Abstand der Randnotizen am Beispiel der article Klasse.

Tabelle 1: Effekt der Schriftgröße
Schriftgröße 10pt 11pt 12pt
Breite der Randnotiz 65pt 59pt 44pt
Abstand zum Text 11pt10pt 10pt